Handlungsfeld 2 Das Handwerk für nachhaltige Gebäudemodernisierung

gebaeude mit gedaemmter fassade
Handlungsfeld 2
Das Handwerk für nachhaltige Gebäudemodernisierung
Darum geht es
Der Gebäudebestand ist bezogen auf den Energiebedarf und das Erreichen der Klimaschutzziele in Deutschland einer der wichtigsten Bereiche. Hier sind noch viele innovative Modernisierungs-Konzepte und Detaillösungen erforderlich. Die Modernisierung von Bestandsgebäuden ist auch ein zentrales Arbeitsgebiet des regionalen Handwerks. So stellt allein die erforderliche Steigerung der Modernisierungsrate zum Erreichen der Klimaziele 2030 von derzeit ca. 1% auf 2-3% eine riesige Herausforderung dar. Es geht also nicht nur darum, die Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe oder die Wiederverwendung von Bauteilen zu optimieren. Es geht darum, ganze Prozesse neu zu denken. Die Herausforderungen liegen aus baulicher Sicht insbesondere darin, individuelle Lösungen mit kostengünstiger Fertigung, etwa durch Vorproduktion von Bauteilen und Gebäudetechnik-Modulen zu verbinden. Es gilt Innovationen zu entwickeln und zu erproben, die es ermöglichen, kostengünstig hohe Energiestandards zu erreichen, mit kurzen Bauzeiten zu bauen und ressourcenschonende, kreislauffähige Produkte einzusetzen.
Projekte
in Zukunft können Sie hier die Links zu den Projekten dieses Handlungsfelds finden